Von Strazis und den grandiosesten Fingerpuppen der Welt

Quasi zur Sühne für die versehentliche Müslischüssel-Wiederbetätigung haben wir heute das Jüdische Museum in Hohenems besucht.  Schöne Ausstellung mit erhaltenen Zeitdokumenten und Briefen, eine wunderschöne Fotoausstellung über die Mikwe, also die rituelle Reinigungsbad jüdischer Frauen. Im Obergeschoss war klarerweise eine Ausstellung über den Holocaust, recht nüchtern, keine KZ-Fotos oder so etwas, sondern nur Papier: Briefe, Deportationsbefehle, Zeitungsartikel aus dem Vorarlberger Volksblatt. Das wirklich Tragische war die Erkenntnis, dass wir es uns nicht mehr erlauben können, das alles als reinen Geschichtsunterreicht zu lesen. Vor fünf Jahren hätte ich so einen Deportationsbericht gelesen und mir gedacht: „Jupp, da haben unsere Großeltern ordentlich ins Klo gegriffen.“ Heute  denk ich an das Pressefoto von Strache mit seinem Kreuz, ersetzte im Geist das Wort ‚Jude‘ durch Asylant und grusle mich.

Allerdings, frohlocket, denn die Welt besteht nicht nur aus Übel. Es hatte das Museum nämlich auch einen  Ausstellungsraum über ‚Jiddischen Kitsch‘ , der mich schwerstens begeistert hat. Die hatten da nämlich ein T-Shirt mit der Aufschrift „I didn’t kill your God, so get off my back!“ und 10-Plagen-Fingerpuppen.  ZEHN-PLAGEN-FINGERPUPPEN! Ich hab vor Begeisterung fast an Ort und Stelle einen Purzelbaum geschlagen.  Besonders hinreißend war ‚Geschwüre‘ dass war so ein trauriges Smiley-Männlein mit aufgezeichneten Pickeln, und der Grashüpfer hatte  große Kulleraugen. Gottseidank hatten sie die nicht im Museumsshop, sonst wär ich todsicher schwach geworden, wäre jetzt Besitzerin von dem kompletten Set. Und meine Familie würd mich hassen, weil ich gar nicht anders könnte, als den ganzen Abend damit zu spielen und dabei alles um mich herum vergessen würd. Irgendwann würd ich dann wahrscheinlich  meine Brüder mit einer Hand voll Plagen attackieren und mit verstellter Stimme schreien: „Ertrinket in den Flüssen aus Blut! Kniet nieder vor der Verdammt Allmächtigen Heuschrecke und ERZITTERT!“

Dann würd mir auffallen, dass wir ja im Restaurant sitzen und dass der Ober grad vor Schreck einer Dame die Frittatensuppe in den Ausschnitt gekippt hat. Insofern wirklich besser, dass die Dinger unverkäuflich waren.

Aber gern gehabt hätt ich sie trotzdem. Vielleicht schau ich ja bei Ebay…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von Strazis und den grandiosesten Fingerpuppen der Welt

  1. Brigitte schreibt:

    Ojaojaoja bitte! Und bestell mir auch welche mit!
    Und an alle, die am Intelligent Design zweifeln: 10 Plagen – 10 Finger – 10 Plagenfingerpuppen. Wieviele Beweise brauchts noch?

  2. sillysilentium schreibt:

    Du sagst es, dear!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.