Monatsarchiv: Dezember 2010

Von der Büchersuche für das Kleinvolk

Langsam kriegt sich der Schlafrhythmus wieder ein – heute um zwölf Uhr aufgestanden, wesentlich früher als den Rest des gesamten Monats. Ironischerweise ausgerechnet nach der eher* weinseligen Geburtstagsfeier des Herrn Co-Autoren**. Eines Tages werd ich vielleicht herausfinden, warum mein Körper … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Leuchtende Yetis

Hausputz. Erstaunlich, wieviel Dreck sich ansammeln kann, wenn man mal eben drei Monate geistig ein kleines bisschen abwesend ist. Ungefähr vier Tonnen Staub sind draußen, die Spinnen hab ich allerdings nur verhört, ein Protokoll unterschreiben und dann laufen lassen. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Von nassen Kardinälen und hysterischen Fischen

Hab ich schon mal erwähnt, dass das Zierfischzentrum einmal mein ruin sein wird? Nachdem DAS DING ausgedruckt ist und nur noch darauf wartet, morgen beim orf vorbeigebracht zu werden, dachte ich, ich schau mal wieder dort vorbei. Ich schwöre, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Das Ende in Sicht…

Fast, fast, fast… ein paar Zeilen hier noch gezwirbelt, ein paar Rechtschreibfehler da gemeuchelt, dann ist DAS DING abgabefertig – sogar mit einem Tag reserve. Die dreimonatige Tyrannei der Pinnwände ist beinahe vorbei! Harha-harrrrr! … okay, und jetzt hab ichs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Von überfahrenen Iren und Fröschen

Woher merkt man, dass das Ende der Deadline sich nähert? Die wirklich interessanten Alpträume fangen an. Heute nacht wars einer, in dem ich jemanden am Strand überfahren (was schon mal die frage aufwirft, was ich mit dem auto am strand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Geschützt: Von Gläsern

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Brüderliches

Wachte heute morgen* auf, um einen toten Schmucksalmler im Aquarium zu finden. Das wurmt mich gewaltig, weil die Schmucksalmler bisher mein gesündester Schwarm waren und zwei Jahre ohne einen einzigen Ausfall überstanden haben. Nun gut, möge er in Frieden in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Fast schon Arbeit…

Es gibt im Büro ein Regal und in diesem Regal gibt es ein Brett und auf diesem Brett stehen zwei Gläser und neben den zwei Gläsern steht eine Flasche. Und in der Flasche ist Whisky, der unsere Variante von Belohnungsschokolade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Von Zombies und warum ich doch keiner bin

Heute waren wir zum ersten Mal seit einiger Zeit wieder im Büro, weil wir wieder Heizen können, ohne damit unser unmittelbares Ableben heraufzubeschwören. Was mir sehr recht ist, weil ich nicht unbedingt Rest meiner Existenz als Zombie verbringen möchte – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Von blauen Männern, Zylindern und Kastanien

Heute die geliebte Familie in Wien gehabt, um mit ihnen im Museumsquartier die Blue Men Group anzuschauen. Kann ich jedem empfehlen, vor allem aber Leuten, die blaue Männer mögen, bei denen gelbe Farbe aus der Brust spritzt, und allen Hassern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen