Monatsarchiv: April 2011

Hausputz ist eine gefährliche Sache

Ich sag’s nur… spätestens, wenn einem der Gedankengang „Hm, mir sind schon wieder die Heftpflaster ausgegangen“ mit der selben Nonchalance kommt wie : „Mist, schon wieder keine Milch da“, dann sollte man vielleicht über seine Tendenz zur unabsichtlichen selbstverletzung Nachdenken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Help, I’m an accidental suicide bomber!

War auch höchste Zeit, dass „Four Lions“ bei uns ins Kino kommt – der Film war mein absoluter Favorit am Fantasy-Filmfestival letztes Jahr, weil bitterböse und so komisch, dass mir schon nach den ersten fünf Minuten das Zwerchfell weh getan … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Warum die Mafia basisdemokratisch werden sollte

Zuerst einmal: Bitte amüsiert euch schnell mit mir über den Standard-Artikel darüber, dass morgen (endlich, endlich) das Urteil im Tierschützerprozess fällt. Meine Favoriten… „Die 13 Angeklagten seien als Mitglieder einer kriminellen Organisation zu verurteilen, forderte Staatsanwalt Wolfgang Handler in seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Yesssss!

Gestern Wettermigräne de luxe gehabt und festgestellt, dass die Dinger mit der Zeit auch nicht lustiger wieder. Zum Glück vergeht das Theater nach ein paar Stunden von selber wieder, aber war doch ein Abend, den man auch unterhaltsamer verbringen hätte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Der Schmied-Opa

Ich hatte leider nie das Vergnügen, meinen Urgroßvater väterlicherseits zu interviewen – ich war bei seinem Tod etwa drei oder vier Jahre alt – aber im Familienkreis kursieren noch diverse Anekdoten über den „Schmied-Opa“, die ich mit einer gewissen Begeisterung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Traditionen

Ich: „Mama, bitte, ich will noch schlafen.“ Mama: „Aber ich wart schon die ganze Zeit!“ Ich: „Das ist doch kindisch!“ Mama: „Nein, Tradition!“ Ich: „Aber ich bin schon 23!“ Mama: „Dann tu’s mir zuliebe!“ Was soll man da machen? Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Addendum

…und dann ist ein ohnehin schon höchst löblicher Tag in eine Nacht gemündet, die so sternenklar war, dass Mütterle und ich am Weg vom Bahhof heim auf der menschenleeren Landstraße fern von jedem Stadtgelichter angehalten und zehn Minuten einfach nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen