Monatsarchiv: Mai 2011

Von Zeitsprüngen

Um eins in der Nacht noch mal kurz aufgestanden, um am gegenwärtigen Drehbuch ein, zwei Sätze umzuschreiben, die mir grad eingefallen sind. Kurz darauf Vögel singen hören, von der Tastatur aufgeschaut und festgestellt, dass es draußen mittlerweile hell geworden ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Gupparazzi

Wer sich über den neuen Header wundert – ich hab neulich beschlossen, dass ich mir nach Jahren wieder einmal einen Fotoapparat besorgen sollte, für Recherche und die Möglichkeit, euch hier mit Bildchen zu plagen. Das Ding (eine Lumix TZ18 von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Von Tee und einem Namensfetisch

Habe heute eine entzückende Entdeckung getätigt – das Teenorissimo. Das ist ein winzigkleines Teehäuschen in der Wittegasse, dessen Innendekor so wirkt, als habe jemand vergessen, dem Rokoko bescheid zu sagen, dass er jetzt Pause machen kann. Dort bekommt man eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Erdbeeriges

Es gab einmal eine päpstliche Bulle, die den Verzehr von Tomaten verboten hat – das rote, weiche Fruchtfleisch würde zu sehr an gewisse andere fleischliche Lüste erinnern. Ich hab da nie ganz verstanden, dass der Papst zwar die Paradeiser zensiert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Von Hirnbrei und Wildschweinen

Verzeiht die Schweigsamkeit in den letzten Tagen – hab die Rohfassung für einen Fernsehkrimi geschreibstelt und beim Rohfassungenschreiben tendiere ich sehr dazu, U-Boot zu spielen. Oder, wie eine Freundin neulich sagte: „Wir sollten wieder auf einen Tee gehen. Ruf mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Nächtliches Hmpf

Seltsame Schreiberlingsprobleme. Versuche seit etwa fünf Stunden in eine szene hineinzukommen und bin bisher schwerstens daran gescheitert. Hab jetzt gerade kapiert, wo das Problem liegt. Die Szene kann nur dann funktionieren, wenn eine der Figuren schonungslos offen zu sich selbst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Onkel Elmar und die Weltpolitik

Mama: „Immerhin hat er dem Onkel Elmar ähnlich geschaut.“ Ich: „Ja, aber…“ Mama: „Und der Onkel Elmar war der friedfertigste Mensch, der je gelebt hat!“ Ich: „Ich bin nicht sicher, ob man das als Maßstab…“ Mama: „Also ganz bös kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Echtblut

Schaue mir grad für ein Uni-Referat die erste Staffel von „True Blood“ an, bin erst bei der zweiten Folge und schon jetzt geht mir dieses dämliche Südstaatenblondchen so dermaßen auf die Nerven, dass es ganz aus ist. Hab mich gelegentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare