Game of Thrones

Was Sarah über die erste Episode von ‚Game of Thrones‘ denkt:

a) Wenn ich so düdeldidü durch einen verschneiten Wald wandere und hucheissassa über eine gröbere Menge ordentlich sortierter Leichenteile stolpere, die dann auch noch plötzlich schwuppdiwupp verschwunden sind und eine makellos weiße Schneedecke ohne die gerinsten Blutspuren zurückbleibt, dann sollte mein erster Gedankengang wahrscheinlich NICHT: „Hm… das schauen wir uns jetzt aber mal genauer an!“ sein. Weil dass dann zu weiterer Schlachtung führen könnte, im konkreten Fall: zu meiner.

b) Einen Zehnjährigen zu einer Hinrichtung mitzunehmen ist ein im besten Fall zweifelhaftes Pädagogisches Konzept.

c) Niemand spielt scheinheiliges Selbstmitleid so gut wie Peter Dinkelage.

d) Was bitte ist es mit den weißblonden Bösewichten? Jedes Mal, wenn irgendwo im Kino ein weißblondes Knäblein auftaucht, das kein Elf ist, kannst du sicher sein, dass er im nächsten Moment versuchen wird, irgendjemanden an die Todesser zu verraten, seine Schwester in die Sklaverei zu verkaufen oder kleine Kätzchen totzutreten.

e) „Is ’no‘ the only word you know“ ist eine klassische Fangfrage und sie ist echt selber Schuld, wenn sie darauf nur ‚No‘ zur Antwort bekommt.

f) Sehr netter Button am Ende. Wirklich sehr nett, weil ausgesprochen fies.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.