Monatsarchiv: November 2011

What Sarah did today

10:30 – Aufstehen, Zähne putzen, duschen, mails checken und beantworten. 11:30 – von Jacob mit Leihauto abgeholt werden, weil einer der Termine das Tages so dermaßen am anus mundi ist, dass wir mit den Öffis anderthalb Stunden hin brauchen würden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Stilleben mit Fischen

Mir ist grad aufgefallen, dass ich zwar Fotos von meinem zweiten Aquarium versprochen, die dann aber nie gepostet hab. Hiermit geschehen. Momentan leben darin sieben halbwüchsige Guppydamen in verschiedenen Goldtönen und ein kleiner Schwarm blauer Neons, die die im richtigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Warum Anonymous Sarah ernsthaft überrascht hat

Roland Emmerich hat einen brauchenbaren Film gemacht. Ja, ich weiß, wie das klingt. Ich steh auch noch unter Schock. Anonymous ist eine hübsche kleine Abhandlung über die Theorie, dass in Wahrheit der Earl of Oxford die Shakespeares Stücke geschrieben hat. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Von einer kleinen Geistergeschichte

Anstatt euch groß zu erzählen, womit ich den Tag verbracht hab, dachte ich, ich poste stattdesse einfach die ersten zwei Sätze. Den Rest der Story könnt ihr euch dann selber ausdenken. „Die offizielle Erklärung lautete, dass die Lücke zwischen U4 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 7 Kommentare

Von Träumern und potentiellen Dimensionslöchern

First order of business: wenn sich euer Herz nach einem zünftigen Krimi sehnt (und ich weiß, dass es das tut), wenn eure ganze Sehnsucht einer Geschichte um böse Träume, vielleicht gestörte Wissenschaftler und ganz sicher gestörte IRA-Mädels gilt, nun, wahrlich, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Tintenfischiges

Memo an mich: vor dem Einschlafen keine Lektüre über Meeresbiologie mehr. Sonst träumt man nämlich davon, dass man in der Donau schwimmen geht und im trüben Wasser von zwei Riesenkraken attackiert wird. Also, sie waren für Riesenkrakenverhältnisse zwar recht klein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Sarah findet sich fleißig

Uiuiuiuiui, war ich heute erwachsen. Sowas von erwachsen, dass ich wahrscheinlich den Rest des Abends damit verbringen muss, Kinderbücher zu lesen und „Alle meine Entlein“ zu singen, um das wieder auszugleichen. Vielleicht sollt ich sicherheitshalber auch noch ein bisschen mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Tippedi-tipp-tipp

Sarah, die: momentan widerlich selbstzufriedene Kreatur, weil sie gerade bewiesen hat, dass man von einem gut ausgearbeiteten Treatment ausgehend die Rohfassung von einem 45-Minüter* in in dreieinhalb Tagen schreiben kann. Weiters auch eine etwas gebeugt gehende Kreatur, weil sie folglich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Von Kopfweh und Wiegenliedern

Wisst ihr, was ich an Migräne am meisten liebe? Die paar Stunden vorher, bei denen noch nichts wirklich wehtut, aber man schon weiß, was im Anmarsch ist. Ein faszinierendes Gefühl, als dürfe man den Kopf nicht zu schnell bewegen, weil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Großschwesternstolz

Man würde es von der Art, wie ich über sie rede, ja kaum erraten, aber eine der absoluten Fixpunkte meiner Existenz ist die Tatsache, dass ich auf auf meine beiden kleinen* Brüder manchmal schon fast lächerlich stolz bin. Ich kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen