Bäumchen wechsel dich

Wir sind ja durch den (ganz entzückenden) Weihnachtsfetisch meiner Mutter Christbaummäßig einiges eingies gewöhnt, aber gestern Abend standen Jo und ich dann in unserem Hof vor etwas, das… nun, sogar uns noch beieindrucken konnte.

Jo: „Ich glaub, da hats ein Missverständnis mit der Baumschule gegeben.“
Sarah: „Das ist ein gottverdammter Ein-Baum-Wald!“
Jo: „Ja, den haben sie ein bisschen sehr groß umgeschnitten.“
Sarah: „Groß?!! Das Ding reicht bis zu den Fenstern im ersten Stock! Normalerweise steht sowas auf Stadtplätzen!“

Gemessen war das Teil dann vier Meter zwanzig. Wir haben zwar ein relativ hohes Wohnzimmer, aber die einzige Möglichkeit, DIESEN Baum unterzubrigen, hätte einen Kran, Stemmeisen und etwa zehn Bauarbeiter involviert. Und dass wäre dann – sogar an unseren üblichen Familienchaosstandards gemessen – doch ein bisschen viel Aufwand.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bäumchen wechsel dich

  1. Razorback schreibt:

    Alle Jahre wieder liebe ich Deine Weihnachtsbaumstory. 🙂

  2. Sarah Wassermair schreibt:

    Alle Jahre schauen wir blöd, wenn wir vor dem Ding stehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s