Silvesterlicher Nachtrag…

Mir fällt grad auf, dass ich noch nichts zur Silvesterfeier selber gesagt hab, was insofern ein Fehler ist, weil ich dabei etwas wichtiges gelernt habe.

Der Groll verfügt über eine Wohnung mit Dachterasse, von der man aufs Dach steigen kann. Und von dort aus hat man einen 360°-Blick auf ganz Wien, was bei einem Feuerwerk zu einem ziemlich phantastischen Panorama führt.

Nun bin ich ja tief in meinem Herzen ein kleines Kind (wenn auch eines mit hervorragendem Vokabular und bösen Absichten) und Dinge, die bunt und hell sind und in regelmäßigen Abständen ‚BUMM!‘ machen können mich folglich sehr entzücken. Blöderweise hab ich noch dazu die Angewohnheit, ein bisschen auf- und abzuhüpfen, wenn ich besonders begeistert bin.

Conclusio: ein Feuerwerk schauen, während man gerade ein bis zum Rand gefülltes Glas mit Sekt in der Hand hat, könnte theoretisch eine blöde Idee sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s