Monatsarchiv: März 2012

Von elitären Dateiordnern

Die FPÖ plakatiert neuerdings in Innsbruck mit „Heimatliebe statt Marokkaner-Diebe“, womit sie wieder mal beweisen würden, dass es einfach keine moralisch und/oder stilistische Untergrenze GIBT. Diese Partei hört nicht und nicht auf, mich mit ihrem tiefsitzenden Hass gegen Menschheit und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Von Träumen und und Marillenbäumen

Geträumt, dass ich in die Wohnung komme und in allen Aquarien (weil, im Traum hab ich ein paar mehr von den Dingern) steht das Wasser nur noch fünf Zentimeter tief. Während ich panisch mit Wasserkübeln herumrenne um aufzufüllen, fällt mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Ausgesprochen heilige …ahem… Dinge

„The website is called Liefdestuin–„The Love Garden,“ and it caters to the long-ignored niche market of consumers interested in purchasing dildos, but offended by photos of people using dildos.“ http://blogs.laweekly.com/afterdark/2012/03/christian_sex_shop_dutch_pries.php Christlicher Sex-Shop. Irgendwie muss man die Holländer mögen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hol!

Die Überschrift, beste Freunde, ist kein Imperativ, sondern Klingonisch. Nachdem das Fräulein Brigitte dankenswerterweise auf entsprechende Anfrage des Herrn Razors Übrsetzungsmöglichkeiten geliefert hat, dachte ich, es ist nur recht und billig, gelegentlich Klingonisch zu überschrifteln. Man will ja sein Publikum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Verehrteste ÖVP!

Wie ganz Österreich habe ich entzückt aufgejuchzt, als ich da neulich vernahm, dass ihr nur gedenkt, euch fürderhin einem gestrengen Verhaltenskodex zu unterwerfen, welcher euch zwar nicht zu Keuschheit und Ritterlichkeit anhält (das wäre nun wahrlich zu viel verlangt), aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Never ask a writer what she’s doing

Vater betritt den Raum. Tochter ist über einen Stapel Bücher gebeugt. Vater: „Was machst gerade?“ Sarah: „Ich bastel meine eigene Erbkrankheit!“ Vater: „Ach.“ Sarah: „Weil, morbus darier hat nicht getan, was es soll. Also nehm ich den grundsätzlichen Verlauf von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

It just get’s better and better

Meine Damen und Herren, ich präsentiere: Österreich, 21. Jahrhundert. Die Folter (Treten, Prügeln, Scheinhinrichtung durch Anfahren mit einem Polizeiauto), so urteilte die Disziplinaroberkommission des Bundeskanzleramts in einem ersten Spruch, sei nämlich als „allgemein begreifliche, heftige Gemütsbewegung“ und daher „mildernd“ zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen