Viererlei

Nachdem ich zwar nicht tod-, aber zumindest einmal ernsthaft-moribund-müde bin, fass ich die Wichtigkeiten der letzten Tage mal in Listenform zusammen.

1. Razors neuer Roman ist da! Ich kenne ja ‚Sergej‘ noch unter dem Arbeitstitel ‚Terra Incognita‘ – der gute Mann hat nämlich grad dran geschrieben, als wir uns vor langer, langer Zeit kennengelernt hab. Während ich also alle anderen seiner Bücher ebenfalls liebe, wird TI (aka Sergej) für mich immer das michael-schreckenbergigste aller Michael-Schreckenberg-Bücher sein und ich schütt das Endorphin gleich halbliterweise aus, wenn ich dran denk, dass es endlich rauskommt. Zum Buch selbst sag ich besser nichts – jeder, der diesen Blog auch nur kurz überflogen hat, weiß, dass der Autor zu meinen Top-Ten-Lieblingspersonen auf dem Planeten gehört, folglich hätt ich nicht die geringste Chance, das ganze als subjektive Buchkritik zu verkaufen.
Also müsst ihr euch – leider, leider, leider – selbst ein Bild machen, am allerbesten gleich. Und in Gesellschaft von mehreren Freunden, die natürlich auch alle ihr eigenes Exemplar haben wollen. Eventuell doppelt. (Und ja, ich scheitere wirklich kläglich an dieser ganzen Objektivitäts-Kiste, oder?)
http://www.amazon.de/Der-wandernde-Krieg-Michael-Schreckenberg/dp/3942625113/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1351283150&sr=8-4

2. Für die, die zwar den Blog lesen, aber nicht die Kommentare – auf den letzten Beitrag ‚Socken und Traiskirchen‘ hat sich jemand gemeldet, der genaueres zu dem Fall von dem kleinen Buben weiß, der mit vier alleine ins Lager geschickt worden ist.
das letzte, das ich mitbekommen habe, war, dass der vater ebenfalls nach traiskirchen “geschickt” wurde, damit er sein kind wiedersieht.
zumindest das sollte den bub wieder etwas vertrauen in die welt gegeben haben… wenns sonst schon nicht wirklich rosig aussieht. ob beide noch dort sind oder bereits abgeschoben oder untergetaucht, entzieht sich meiner kenntnis.

Die österreichische Art der Familienzusammenführung: wir stecken sie einfach alle ins Lager. Ich bin froh, dass der Kleine nicht mehr allein ist – und graus mich wieder mal endlos vor Österreich.

3. In der nähe meiner neuen Wohnung das ultimative Schreibcafé entdeckt, mit exzellentem Bio-Tee und einer ruhigen kleinen Ecke, genau richtig für mich und meinen Laptop. Gedenke, dort viel Zeit zu verbringen.

4. Heute 80igster Geburtstag meiner Großmutter. Geschenk war ein großes Familienfoto, zu dem neulich sämtliche Kinder, Enkel und Urenkel zum Fotographen getingelt sind. Nachdem das Foto am Morgen nach dem Janus-Drehstartfest gemacht wurde, schau ich darauf aus wie dreimal aufgewärmter Tod auf Toast, aber wurscht. Die Großmutter hingegen war selig, Clanmensch der sie ist. Sie hat es ausgepackt und dann mit dem Ruf: „Meine Kinder! Meine Enkel! Meine Urenkel!“ in die Luft gestemmt, dass man meinen hätte können, sie hätte gerade die Olympische Goldmedaille im Zeugungsmarathon über vier Generationen gewonnen. Und ist dann danach mit dem Bild von Tisch zu Tisch gewieselt, um es all ihren anwesenden Freunden und Bekannten zu zeigen, was Brüderchen Jo zum trockenen Kommentar: „Wir werden da rumgereicht wie ein Joint“ veranlasst hat.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Viererlei

  1. Mountfright schreibt:

    Danke Herzallerbeste. :-*

    Aber was Du vergisst zu erwähnen ist: Du hast durchaus Deinen Teil zur Qualität dieses Romans beigetragen. Weswegen Du, wie üblich, in der Danksagung erwähnt wirst (nostalgischerweise diesmal unter dem Nick als den ich Dich kennengelernt habe) und Dich bitte unterstehst eine Ausgabe zu besitzen ohne, dass ich sie Dir geschenkt und gewidmet habe.

    Alle Fehler dieses Romans gehen wie üblich auf meine Kappe. Wenn Ihr, liebe Mitleser dieses Blogs, ihn aber kauft, lest und mögt, dann dankt auch unser aller Bloggerin ein wenig dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.