Langsam komm ich mir alt vor

Komm grad von der Filmpremiere von ‚Das Pferd auf dem Balkon’* und stelle fest: jupp, ich sollt langsam wieder mehr unter die Leut. Weil sonst gibt es solche Dialoge…

Dialog A.

Sarah: „Hey! Ewig nicht mehr gesehen!“
Ein Freund: „Ja, war in letzter Zeit in Graz. Wir drei sind für die Premiere nach Wien gekommen.“
Sarah: „Ihr DREI?“
Ein Freund: „Na, ich, meine Frau und die Kleine.“
Sarah: „IHR HABT EINE TOCHTER?!?“
Ein Freund: „Äh… ja. Seit einem halben Jahr.“

Dialog B.
Sarah: „Hey! Ewig nicht mehr gesehen!“
Ein anderer Freund: „Ja, war in letzter Zeit in Hamburg. Wir drei sind für die Premiere nach Wien gekommen.“
Sarah: „Ihr DREI?“
Ein anderer Freund: „Na, ich, meine Frau und der Kleine.“
Sarah: „IHR HABT EINEN SOHN?!?“
Ein anderer Freund: „Äh… ja. Seit einem halben Jahr.“

Der verblüffte Was-echt-ihr-habt-gezeugt-und-geboren?!-Moment wär ja okay, wenn er einmal am Abend passiert – aber zweimal hintereinander, bei zwei verschiedenen Freunden aus meinem Uni-Jahrgang? Die Kinderwägen waren sogar paralell vor dem Kino geparkt.
Was sind denn das bitte für Zustände? Da verschwindet mal einmal kurz für ein Jahr in einem Schreibloch und schon meinen alle, dass sie die Welt neu bevölkern müssen, ohne dass sie mir was davon sagen. Wirklich.

Auch, wenn der Nachwuchs zugegebenermaßen absolut entzückend ist.

*ganz hinreißender Kinder-Weihnachtsfilm, bei dem ein sehr lieber Studienkollege Regie gemacht hat

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Langsam komm ich mir alt vor

  1. Mountfright schreibt:

    „Der verblüffte Was-echt-ihr-habt-gezeugt-und-geboren?!-Moment wär ja okay, wenn er einmal am Abend passiert (…)“

    Also… falls Dich das irgendwie tröstet: Von der Zeugung des zahlreichen Nachwuchses in meinem Freundeskreis habe ich ausnahmslos IMMER erst mit Monaten Verspätung erfahren, niemals direkt, schon gar nicht live. Ich weiß, das zerstört jetzt bei Deinen Bloglesern wahnsinnig viele Illusionen über die Lebensweise von Literaten und ihren Rocknrollerfreunden, aber ehrlich – ist so. 😀

    Wir FÜNF (das sollte Dich jetzt nicht überraschen, Dearest) würden den Weihnachtsfilm bestimmt gerne sehen, gibt es irgendeine Chance, so wienfern im Rheinlande? Ich wäre bereit, eine DVD käuflich zu erwerben.

  2. Sarah Wassermair schreibt:

    Hmmm… ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob es auch einen deutschland-Kinostart geben wird.Ich frag mal – bei uns kommt er ansonsten am 23. in die Kinos. Dvds gibt es dann sicher.

  3. Brigitte schreibt:

    ähm… nur so weil ich (und nur ich, habe weder gezeugt noch geworfen, und wenn wärst du unter den ersten dies erfahren, vorallem in ersterem fall) in letzter zeit in kassel war und garnix, aber auch nix mitbekomme: mail mir mal, wer! (in zweiterem fall kann ichs mir denken, glaub ich, aber trotzdem)

  4. Sarah Wassermair schreibt:

    Done, dear. (Und ja, im fall von schimaschem Nachwuchs wär ich dermaßen von empört, wenn ich das quasi erst knapp vor der Einschulung mitkriegen würd, das kannst du dir gar nicht vorstellen.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s