5

Day One: Ten things you want to say to ten different people right now.
Day Two: Nine things about yourself.
Day Three: Eight ways to win your heart.
Day Four: Seven things that cross your mind a lot.
Day Five: Six things you wish you’d never done.
Day Six: Five people who mean a lot (in no order whatsoever)

Ich gestehe, die Liste hat mir am meisten Kopfzerbrechen bereitet – einfach weil sie so verdammt kurz ist und allein hier mehr Leute mitlesen, die darauf gehören würden, als Platz haben. Ich war schwer versucht zu schummeln, beispielsweise nur Familienmitglieder aufzuführen oder und die Aufgabenstellung umzudeuten in ‚five (historical) people who mean a lot, even if I have never met them‘. Aber geschummelt ist halt geschummelt.

Darum also meine Menagerie von essentiellen Menschen, wenn auch in keinster Weise vollständig – und ein winziges bisschen verschlüsselt, auf dass ihr was zum Grübeln habt…

1. labrador retriever

2. sus scrofa

3. medusa prodigosa

4. cavia porcellus

5. mater anatinae

Day Seven: Four turn offs.
Day Eight: Three turn ons.
Day Nine: Two smileys that describe your life right now.
Day Ten: One confession.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 5

  1. Pingback: schreckenberglebt: Die Liste der Bekenntnisse – Teil 5 | schreckenbergschreibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.