1.

Day One: Ten things you want to say to ten different people right now.
Day Two: Nine things about yourself.
Day Three: Eight ways to win your heart.
Day Four: Seven things that cross your mind a lot.
Day Five: Six things you wish you’d never done.
Day Six: Five people who mean a lot (in no order whatsoever)
Day Seven: Four turn offs.
Day Eight: Three turn ons.
Day Nine: Two smileys that describe your life right now.
Day Ten: One confession.

Oh, ernsthaft jetzt! Die letzten Zehn Tage waren doch ohnehin ein einziges Geständnis! Na gut, also ein letztes noch…

1. Im Buch „The Cities of Coin and Spices“* gibt es einen Fährmann, der statt einer Münze für die Überfahrt eine Erinnerung verlangt – und zwar die schmerzhafteste, die sein Fahrgast hat. Ich hab das Buch leider gerade in Wien, aber die Beschreibung, wie der Fährmann seinen Preis dann genießt, wie er die fremde Trauer auskostet, in seiner Brust aufblühen lässt… Gott, ich hab das so verstanden. Ich hab das so von mir wiedererkannt.

Ich liebe es mit absoluter Hingabe, wenn ein Buch oder Film mich zum Weinen bringt. Schafft selten eines, aber wenn… dann ist das ein Trip, eine halbe Drogenerfahrung. Dann such ich mir eine ruhige Ecke und lass zu, dass mein Herz schwer wird und wehtut und genieße jede Sekunde – weil es eine so starke Emotion ist, intensiv, roh, ohne, dass es mich etwas kostet. Immerhin ist ja gerade kein echter Mensch gestorben, und schon gar niemand, der mir nahe steht – also kann ich das Gefühl von Trauer genießen, ohne echten Verlust, ohne schlechtes Gewissen, ohne Beerdigung.

Ich ertapp mich manchmal beim Vergleich mit einem alten Wein – dunkelrot und intensiv, mit einem leichten Nachgeschmack von Blut und Staub und Honig.

*das, nebenbei bemerkt, eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 1.

  1. Mountfright schreibt:

    The red of cabernet sauvignon, a world of ruby, all in vain.

  2. Pingback: schreckenbergschreibt: Die Liste der Bekenntnisse – Teil 10 | schreckenbergschreibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s