Von Brüsten

Ich muss mich wieder mal aufregen. Während ich normalerweise an Klatschpressenmaterial höchst selten interessiert bin, möcht ich kurz etwas zu Angelina Jolies Busen anmerken.

Nämlich:: jeder, der die ganze Sache lustig findet, ist ein profund dämlicher Volldepp der deppigsten Deppheit, die jemals auf diesem Planeten herumgedeppt ist.
Ich hab heute auf Facebook, Twitter und diversen anderen Medien diverse Varianten von „Der arme Brad!“ und „Lustig, das Sexsymbol hat keine Tutteln mehr“ gelesen und … ernsthaft, geht’s noch? Wir reden hier über eine Frau, die sich einer ernstzunehmen und ziemlich sicher unangenehmen medizinischen Prozedur unterzogen hat, weil sie nicht sterben will. Und dann hat sie auch noch den Mut, darüber zu reden, weil es anderen in der Situation helfen könnte. In einem Hollywood-Klima, in dem während gewissen Verleihungen gewisser Preise fröhliche Lieder über die Brüste der anwesenden Künstlerinnen gesungen werden und sie sich deswegen ausrechnen kann, was zu dem Thema alles gesagt werden wird. Obwohl sie genau weiß, dass in Hinkunft in jedem ihrer Filme mindestens ein Vollkoffer pro Kinosaal im Publikum sitzen und mit Kennermine nach den Narben suchen wird.

Also, unterm Strich: eine Frau, die zwei schwere Entscheidungen zu treffen hatte – eine davon schmerzhaft und notwendig, die andere einfach nur mutig. Und das letzte, das ALLERLETZTE, was diese Person dafür verdient, sind dämliche Witze über ihre sekundären Geschlechtsmerkmale.

Sarah over and out.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s