Eiszeitiges

Ich und mein Körper befinden uns wieder einmal in Gewichtsverhandlung. Das heißt, ich bin der Meinung, es könnt eigentlich weniger sein, während er darauf beharrt, dass die nächste Eiszeit gleich um’s Eck sein könnte. Und dann schauen wir blöd, wenn sie plötzlich so eine Eiszeit von hinten anpirscht und wir den Schwabbel dringend brauchen würden. Hinterlistige Bastarde, diese Eiszeiten. Weiß man doch.

Das wirklich Interessante ist natürlich, dass ich jetzt nichts, wirklich NICHTS googeln kann, ohne irgendwie automatisch auf einer Homepage über Gourmet-Rezepte zu stolpern. Einfach, weil das Internet auch ein Hund ist.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.