Monatsarchiv: Juli 2013

Kater beim Tierarzt, Infusion anhängen, weil wir ihn seit Tagen weder mit Bitten, Betteln noch Drohen zum Fressen bewegen können. Leukoseverdacht, genaueres wissen wir wahrscheinlich morgen. Fuck. Fuck, fuck, fuck, FUCK.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Von Donau, Zombies und vielen, vielen Fassungen

Bin vor dem Wetter nach Oberösterreich geflüchtet – immerhin gibt es hier sehr, sehr dicke Mauern und eine Donau, die zwar nicht blau, aber zumindest kalt ist. Wenn man durchschwimmt, muss man zwar damit rechnen, dass einen auf den letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ich hab manchmal so Anfälle, wo ich ganz plötzlich ganz fürchterlich glücklich bin, weil mir auffällt, wie gottverdammt viele gute Bücher es auf diesem Planeten gibt. Sogar, wenn ich aus irgendeinem unerfindlichen Grund neunundneunzig werden sollte, kann ich die niemals … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Von Delphinnamen und Känguruhpenissen

Erstens, präsentiert ohne weiteren Kommentar, weil für sich alleine großartig genug: Scientists have found further evidence that dolphins call each other by „name“. Research has revealed that the marine mammals use a unique whistle to identify each other. http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-23410137 Zweitens, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Skepsis

Und weil ich grad über den link gestolpert bin: http://windling.typepad.com/.a/6a00e54fcf7385883401901e4e96c0970b-pi Das Bild hab ich einmal von meiner Mutter als Postkarte geschenkt bekommen, weil ich laut ihr als Kind genau denselben Blick von entspannter Rundum-Skepsis draufhatte. Mir wurde seither von verschiedenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Von Grizzlybären und verwunderten Postbeamten

WordPress teilt mir gerade mit, dass heute der dritte Geburtstag dieses Blogs ist. Tragischerweise habe ich keinen speziellen, besonders geistreichen, tiefschürfenden und allgemein oh-mein-gott-wie-gscheid!-en Post, der an die Abgründe der Seele rührt und euer Leben für immerdar verändert. Stattdessen hab … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 9 Kommentare

Rot

Es gibt da diesen Spruch „Das ist so fad wie Farbe beim Trocknen zuschauen“, bezüglich dessen ich immer so meine Zweifel hatte. Was, wenn das Sprichwort in Wahrheit eine fiese Finte ist? Was, wenn Farbe beim Trocknen zuschauen in wirklichkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Knurr

Ich mag Kinder. Ich bin ein großer Fan von Kindern. Einige meiner absoluten Lieblingsmenschen gehören definitiv zur non-aduldten Subart unserer Spezies. Und ich mach kleinen Kindern auch keinen Vorwurf, wenn sie brüllen bis kurz vor die Bewusstlosigkeit, weil das halt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Dustin Hoffman hat eine Erkenntnis

Interview mit Dustin Hoffman über Tootsie und die Erkenntnis, nicht hübsch genug zu sein. Von seltener Großartigkeit: http://www.upworthy.com/dustin-hoffman-breaks-down-crying-explaining-something-that-every-woman-sadly-already-experienced-3

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Warum jetzt eine Raupe auf meiner Melisse sitzt

Wenn man im Supermarkt zwischen den Tomaten eine Raupe findet, hat man eigentlich nur zwei Optionen. a) man bewahrt seine persönliche Würde und überlässt das Vieh seinem tomatigen Schicksal b) man macht einen kompletten Deppen aus sich, während man seine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar