Rot

Es gibt da diesen Spruch „Das ist so fad wie Farbe beim Trocknen zuschauen“, bezüglich dessen ich immer so meine Zweifel hatte. Was, wenn das Sprichwort in Wahrheit eine fiese Finte ist? Was, wenn Farbe beim Trocknen zuschauen in wirklichkeit ein Ding von großer Schönheit darstellt? Was, wenn mir durch meinen Mangel an beobachteter Farbtrocknung eines der wichtigsten Kulturereignisse überhaupt entgeht? Was, wenn der Anblick trocknender Farbe in meinem Hirn einen Sturm, was sag ich: einen Mahlström der Inspiration freisetzen würde, auf den ich nun auf ewig verzichten muss?

Nachdem das Risiko einfach zu groß war, war ich zum Handeln gezwungen. Ihr versteht. Folglich habe ich heute im heroischen Feldversuch mit der noch wesentlich heroischeren Hilfe von Mother Duck mein gesamtes Vorzimmer rot gestrichen, um dann zu beobachten, was passiert.

Jetzt schaue ich gerade der Farbe beim Trocknen zu und kann zwei Dinge berichten:
a) Wenn man einen Raum mit insgesamt sechs Türen streichen will, dann verbringt man vorher viel Zeit mit abkleben. Viel, viel, viel Zeit.
b) Farbe beim Trocknen zuschauen ist wirklich fad.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rot

  1. Mother Duck schreibt:

    @b) Zum Glück, ich dachte schon ich hätte was verpasst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s