Ich gestehe – meine Laune war heute morgen sowieso nur bedingt goldig. Über mir ist ein Pianist eingezogen, der den ganzen Tag fleißig übt (seit ungefähr Minuten beißt er sich an derselben Passage die Zähne aus und ich bin schon ernsthaft versucht, hinaufzugehen und ihm zu helfen) und im Innenhof arbeitet ein Trupp Männer mit Presslufthammer. Das fröhliche Wechselspiel von Klimper-Bimper-Klimperdi-klimper! und Rattata-TATTATA-tat-RATTATA! ist nicht gerade das, was man so allgemein als der kreativen Arbeit zuträglich empfinden würde.

Den Gnadenstoß für meine Stimmung hat allerdings die Steuervorschreibung in meinem Postkasten gegeben. Zum einen natürlich die Mitteilung, dass der Staat der Meinung ist, dass er eine ganz erstaunliche Summe von mir zu bekommen hat. Das ist natürlich nicht nett, aber damit könnt ich noch leben – immerhin, so harmonisch die Beziehung Sarah-Geld auch war, so groß unser Glück, so wussten wir doch beide, dass es nicht von Dauer sein kann und dass wir uns eines Tages trennen müssen.

Nein, die wirkliche Perfidie ist, dass die Steuervorschreibung mit einem Schreiben von Maria Fekter kommt, samt Foto von Maria Fekter. Und ohne Warnung am Umschlag, dass da jetzt ein Foto von Maria Fekter enthalten ist und dass man folglich nicht auf nüchternen Magen reinschauen sollte. Oder am besten gar nicht, weil das dem Ruhepuls nicht gut tut.

Und nur auf die entfernte Gefahr hin, dass nach Presslufthammer und Pianist und Fekter-Foto meine Lauen IMMER noch gut sein könnte, enthält dieses Schreiben dann eine genaue Auflistung darüber, wofür meine Steuereuros ausgegeben werden.

Besonders gefällt mir natürlich dieses kleine Paar:

Forschung und Wissenschaft: 4,3%
ÖBB: 4,5%

Aaaalso, wenn ich das richtig verstehe: die österreichische Bundesbahn ist uns als Volk mehr wert als beispielsweise der Kampf gegen Aids, die Suche nach erneuerbaren Energien und die Frage nach dem Urwesen der Materie zusammengenommen – und dann haben die IMMER NOCH keinen ordentlichen Tee an Bord?
Kann mir das bitte mal jemand erklären?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s