Es tanzen die Toten im luftigen Schwarme

Ich war ja stolz auf mich: ich hab’s fast den ganzen Tag geschafft, angesichts der Zeitung nicht komplett auszuzucken, sondern nur leise vor mich hinzusimmern und gelegentlich ehrenrührige Begriffe zu murmeln. Aber ein Satz in den Abendnachrichten war leider grad das Zünglein an der Waage und ich war gezwungen, den Fernseher so lange anzubrüllen, dass mir jetzt das Sprechen und Schlucken wehtun.

Der Satz?
„Am Akademikerball sind Journalisten nicht erwünscht – zu ihrem eigenen Schutz, wie es heißt.“

Verzeiht die Ausdrucksweise, aber WHAT THE FUCKING FUCK?! Es reicht also nicht nur, dass die rechte Brut in der Hofburg feiern darf, jetzt machen wir das Ganze auch noch zum Ausschluss der Presse zu deren eigenem Schutz? Wieso, was passiert denn dort drin, das die armen Journalisten so traumatisieren könnt? Cage-Fights mit Asylanten? Arischer Guppensex, bei dem sich das Kerzenlicht gleichermaßen auf blanken Hinterbacken wie kahlgeschorenen Schädeln bricht*? Zu wenig Lachsbrötchen am Buffett?

Oder vielleicht ist es einfach irgendwie zu ungut, wenn man nur in intimer Runde ein kleines bisschen wiederbetätigen will und man stattdessen dauernd aufpassen muss, wer einen hören könnt? Wenn mich wer sucht, ich bin im Keller und schrei noch eine Runde.

*was, um den unsterblichen Bernard Black zu paraphrasieren, ziemlich schnell ziemlich verwirrend werden könnte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s