Wieder einmal eine kleine Liste

1. Ich hatte heute die Gelegenheit, dem Herren Hartl* per mail dazu zu gratulieren, dass er eines der wichtigsten Initationsriten des Geistig Gesunden Kulturschaffenden hinter sich hat. Ich finde, jeder, der in unserer Branche etwas auf sich hält, über den muss zumindest schon einmal die Kronenzeitung hysterisch gemacht haben. Genaueres zur Causa bitte hier: http://www.nachrichten.at/nachrichten/kultur/Kritik-kann-neuen-Horrorfilm-aus-Linz-nicht-stoppen;art16,1355759
Die Kurzfassung des Bruhahas, dass Dominik einen potentiell sehr großartigen Zombiefilm in Vorbereitung hat und die Krone befürchtet, er würde damit dem Ruf Oberösterreichs als Tourismusland schweren Schaden zufügen. Warum sie dann allerdings damit ein Problem mit Filmförderung für Untote in Tracht haben, nicht aber mit der entsprechenden Parteienförderung, das erschließt sich mir nicht ganz.

2. Vor ein paar Tagen hab ich ihn noch in politischer Hinsicht erwähnt, jetzt nochmal in literarischer… Michael Köhlmeier kann erzählen. Mein lieber Mensch, was kann der Mann erzählen. Gestern Abend in Linz einen Vortrag (nun ja, Lesung war es nicht) von ihm gehört, bei der er sich durch die gesamte Mythologische Vorgeschichte des Trojanischen Kriegs gearbeitet hat. Geschichtenerzählen in seiner reinsten, wunderbarsten Form – ich vermute mal, nicht viel anders, als die Stories vor ein paar tausend Jahren zum ersten Mal berichtet worden sind, an Lagerfeuern, in minoischen Kleinstädten, auf den sonnenbeschienenen Steinstufen noch junger Tempel.

3. Ich bin heute radioaktiv. Ich mein, so wirklich radioaktiv, auch wenn ich zu meiner großen Enttäuschung nicht im geringsten im Dunkeln leuchten und/oder die Wände hochklettern kann.
Begonnen hat es damit, heute meine alljährliche Schilddrüsenvorsorgeuntersuchung im Elisabethinenspital hatte und der Ultraschall zum ersten Mal nicht nach zehn Sekunden und einem „Passt alles“ beendet war. Dass da eine Zyste war, hat weder mich noch die Ärztin sonderlich gewundert – mir war bei meiner Familiengeschichte relativ klar, dass früher oder später eine auftauchen würde, so unvermeidbar wie Regen im April und die Zeugen Jehovas um neun in der Früh. Allerdings hätte ich mir für meinen zystigen Erstling ein hübscheres Modell erwartet, zart und glattwandig, nicht so ein knotiges Gewurschtel. Und weil nun einmal ‚knotig‘ im Bezug auf Gewucher im Körper selten per se Grund zum Jubel ist, musste das Ding dann eben abgeklärt werden. Dazu wiederum wird einem zuerst ein schwach radioaktives Mittelchen gespritz und nach einiger Zeit mit einem gelben Kasten ein Foto gemacht, wobei man den Kopf fünf Minuten so schräg halten muss, dass man sich am Ende wie eine neunzigejährige Großmutter hält. Auf dem Foto kann man dann schauen, ob das Gewächs irgendwelche Dinge einlagert, die es nicht einlagern sollte, und damit seine bösartigen Expansionsabsichten verrät. Mein persönliches allerdings scheint äußerst wohlerzogen zu sein – am Ende hab ich eine Entwarnung bekommen und die Bitte, doch ab jetzt lieber jedes halbe Jahr zur Vorsorge zu kommen. Die Radiaktivität wird mir aber noch ein paar Tage bleiben, was mich natürlich endlos amüsiert und schon zu mehr schlechten Wortspielen geführt hat, als ich aus Sittlichkeitsgründen hier aufzählen möchte.

4. Der Kater kann jetzt Türen öffnen. Wir sind alle verloren.

* Ja, ebender von dauerhaftem Spitzendeckchenruhm

**ich glaube, die hab ich hier schon erwähnt, oder? In mütterlicher Linie hatten zumindest die letzten vier Generationen von Frauen Probleme mit der Schilddrüse, und meine Urgroßmutter hatte neben dem Kopf- auch ein eigenes Kropftuch für den sonntäglichen Kirchengang. Ich lüg nicht, ich hab die Fotos gesehen. Und drum bin ich sehr, sehr brav mit der Vorsorge.

*Wobei man sagen muss, da könnten sie Recht haben. Nur, dass die in diesem Land seltener Film- als Parteienförderung kriegen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s