Monatsarchiv: Mai 2014

„Parole?“ – „Uhm… Engerling?“ – „TÖTET IHN!“

Die Prachtstaffelschwänze sind a) entzückende kleine Vögelchen und b) Anwärter für einen Job bei der MI6. Sie bringen ihren Jungen nämlich schon im Ei ein Passwort bei, um feindliche Spio… Kuckucksküken zu enttarnen. Evolution: meine Verehrung. The females of superb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Jeder hat so seine Stressrituale

Sarah: „Hey, Bruder – bist du heut am Abend mal daheim?“ Michi: „Klar, wieso?“ Sarah: „Darf ich euch Rosinenscones vorbeibringen? Ich hab zu viele.“ Michi: „Klar, gerne.“ Sarah: „Und ein paar mit Thymian und Ziegenkäse?“ Michi: „Geil, natürlich!“ Sarah: „Und, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Weeeell…

Oookay… das ist mal eine Seite, auf der ich Spitzendeckchen nicht unbedingt erwartet hätte. Faszinierend. http://cupcakepedia.com/tag/vienna-waits-for-you/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Von jungen Leuten und rosa Umschlägen

„Restlicher Criminalebericht kommt morgen“, sagt Schreiberling. Und geht dann zwei Tage auf Tauchstation, zuerst, weil sie in Linz auf einem Konzert ist* und dann gestern den ganzen Tag in Besprechungen hängt. Verzeiht. Also, was ist sonst noch von der Criminale … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Criminale-Endbericht kommt morgen. Vermutlich. Bin nach einem Tag im Zug und anschließendem Wohnungsputz ein klein wenig tot. In other news: Bin grad sehr stolz auf mein Mütterlein – die Grünen haben heute bei der Wahl in Aschach von 9 auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Szenen einer Criminale

Beim Frühstück: Razor: „Und, gut geschlafen?“ Sarah: „Naja…“ Razor: „?“ Sarah: „Von meinem Zimmer aus sieht man ja dieses Haus mit den verhängten Fenstern. Die, die von innen rot beleuchtet sind.“ Razor: „Hast du erwähnt. Und?“ Sarah: „Sagen wir mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Hab grad eine Stunde am Nürnberger Bahnhof auf Razor gewartet*, bin in einem Café gesessen und hab versucht, zu schreiben. Was aber nicht ganz einfach ist, denn bei der musikalischen Hintergrundbeschallung teilt ein Italiener der Welt seinen Amore-mio-Liebeskummer mit, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare