Ich saß grad in meinem Arbeitszimmer und hab vor mich hingetippselt, als mir eine tiefe Einsicht über mich selbst gekommen ist. Und zwar die, dass ich wahrscheinlich die Art von Person bin, der man kein Nekronomicon in die Hand drücken sollte. Wenn ich nämlich die Macht hätte, dann würd ich vermutlich namenlose tentakelige Schrecken aus den tiefsten Abgründen des Abgrundes beschwören, um ihnen dann mit den Worten: „Kannst du vielleicht? Ich krieg’s nicht auf?“ ein widerspenstiges Marmeladenglas zu reichen.

Ich dachte, das solltet ihr wissen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu

  1. Mountfright schreibt:

    Halte Dich von Bahnhofsbuchhandlungen fern…

  2. Gittäh schreibt:

    Wenn man kein necronomicon zur hand hat und zu faul ist ein messer aus dem geschirrspüler zu nehmen, um das vakuum etc pp – dann bietet der glas- gegen-die tischkante-klopf-trick das beste aus option 1 und 2: das glas ist definitiv offen und es sieht auch aus als wären tentakelige scheußlichkeiten durch die küche gezogen. Besonders schön bei zwetschgenmarmelad.

  3. Alexander T. schreibt:

    Mene mene tekel u-parsin
    Meine meine tekel wie bekomm ich ab den Deckel von der Absinthe-Rhabarber Marmelade?
    Rhaber rhaber Rhabarber…….Pffffluschhh *Lol*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s