Von japanischen Dämonenkatzen

„Der japanischen Folklore zufolge entwickeln sich Bakenekos aus einfachen Hauskatzen, wenn diese ein ungewöhnlich hohes Alter (meist älter als dreizehn Jahre) erreichen oder zu fettleibig werden. Bakenekos sollen auch dann entstehen können, wenn sie das Blut ihres gerade ermordeten Besitzers auflecken. In jedem Falle werden sie größer als ein Haushund und machen bald Jagd auf die Hausbewohner, da sie jetzt Menschenfleisch bevorzugen.“
http://de.wikipedia.org/wiki/Bakeneko

Ah. Ich muss wohl nicht dazusagen, dass mich diese Legende gröber beglückt, oder?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s