Benutzung eines japanischen Schleifsteins, Sarah-Style

1. Schleifstein in Wasser einlegen, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Auch während dem Schleifen feucht halten.
2. Messer zuerst auf dem grobporigeren Stein in einem Winkel von 10° aufsetzen, mit drei Fingern auf die Oberfläche drücken und zuerst in Richtung Klingenrücken bis zum Steinrand ziehen.
3. Feststellen, dass der rötliche Stein dabei ein wenig abfärbt, was wirklich hübsch aussieht, so, als würde er bluten.
4. Mit dem Messer jetzt die Gegenbewegung zum anderen Steinrand vollziehen, dabei immer auf den korrekten Winkel achten. Danach zum nächsten Teilabschnitt der Klinge weiter-
5. Innehalten.
6. Feststellen, dass das Rot am rötlichen Stein doch ein wenig röter ist als der rötliche Stein.
7. Seufzen.
8. Heftpflaster holen gehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Benutzung eines japanischen Schleifsteins, Sarah-Style

  1. Mother Duck schreibt:

    Ok. Bitte lass uns den Messerschleifkurs machen BEVOR du wieder deine Messer schärfst. Ich bevorzuge meine Freunde doch lebendig und mit allen zehn Fingern.

  2. Sarah Wassermair schreibt:

    Pfft. Details. Und die Messer sind jetzt wirklich, wirklich scharf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s