Von den kleinen Freuden des Lebens

Und ohne hier im übrigen irgendwelchen Neid wecken zu wollen – ich bin für morgen zu einem Thanks-Giving-Dinner eingeladen (mit Dresscode im Stil der 1920iger, wohlgemerkt) und wurde gebeten, ein Dessert mitzubringen. Folglich steht jetzt gerade eine Schokoladen-Maronie-Pie im Ofen und blubbert sanftmütig vor sich hin.

Ihr könnt euch in ungefähr vorstellen, wie die gesamte Wohnung duftet. Ja, genau so. Momentan nimmt man hier drin wahrscheinlich schon vom zu tiefen einatmen zu.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s