Von Streifen und Löchern

Es gibt Momente im Leben einer Frau, wo es nicht mehr hilft, sich noch weiter etwas vorzumachen. Wo sie den Tatsachen ins Auge blicken muss, nüchtern und im völlen Wissen um die Konsequenzen. Wo sie eine Linie im Sand ziehen muss, sich eingestehen, dass eine Ära zu ende geht.

Wo eine Frau einfach zugeben muss, dass ihre Lieblingslebkuchenhexenringelsocken schlicht nicht mehr zu retten sind, egal, was sie mit Nadel und Zwirn noch aufführt.

Geht hin, kleine Söcklein, geht hin! IHR SEID FREI!

Socken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Von Streifen und Löchern

  1. A Wassermair schreibt:

    Das jemand so einen Affenzirkus um ein paar vergammelte Socken macht bedarf einer Erklärung. Sind das d i e Socken ? Die Socken die du seit Deiner Kindheit Tag und Nacht trägst, deine Schmusesocken ? Dann verstehe ich deinen Gram…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s