Von schwarzer Magie in der Yogastunde

Sitze hier gerade mit Razor und seiner gloriosen Gattin an deren Küchentisch und wir rauchen alle drei gewaltig aus den Ohren und murmeln dunkle Flüche. Denn…

Razor-Tochter: „Ich hab da einen Fragebogen für den Religionsunterricht, den mir ein paar Leute beantworten sollen. Könnt ihr kurz…?“
Wir: „Ja, klar!“
Razor-Tochter: „Es geht um Esoterik und Sekten.“
Wir: „Uhm… okay?“
Razor-Tochter: „Also, die Fragen sind ein wenig seltsam…“
Wir: „Kein Problem.“

Ja, dachten wir. Bis wir die Fragen gehört haben.

2. Esoterik
Folgende Praktik aus der Esoterik wende ich an/habe ich angewendet
a) Pendeln
b) Kartenlegen
c) Heilsteine
d) Mondkalender
e) Feng Shui
f) Orakel
g) Bleigießen
h) Yoga
i) Homöopathie

Und welche davon können Sie erklären?

Uhmmm…. Bleigießen? Wie dieses Zeug zu Silvester?
Yoga? YOGA?! Seit wann bitte Yoga fucking Esoterik? Ich habe ehrlich die Antwort erwogen, dass ich regelmäßig esoterisches Yoga betreibe, um dann körperlich den komplizierteren Aufgabenstellungen im Karma Sutra gewachsen zu sein und damit nicht immer Listenletzte bei den Orgien meines Satanisten-Turnvereins ‚Fegefeuer und Liegestütz‘ zu werden. Razor und Gattin haben mir das dann erfolgreich ausgeredet, aber die Versuchung… wahrlich, die Versuchung war da. Noch schlimmer waren dann die Fragen zum Thema Okkultismus, bei denen wir unter anderem angeben mussten, ob wir in letzter Zeit Voodoo betreiben, wahrgesagt oder Magie angewendet hätten.
Und alles in einem Duktus, der impliziert, dass jeder, der auch nur ein einziges ‚Ja‘ ankreuzt, weit vom Pfade christlicher Tugend abgewichen ist- und ungefähr fünf Zentimeter vom Scheiterhaufen entfernt. (Razor und ich haben natürlich NUR bejaht, einfach, damit die Frau Religionslehrerin nicht zu sehr enttäuscht wird auf der Suche nach dem Bösen. So weiß sie zumindest, wo es ist.)
Meine Fresse. MEINE. FRESSE.Ihr kennt mich, ich bin die erste, die gegen Homöopathen und andere Scharlatane wettert – aber um Himmels willen, so was erfordert Reflektion, Information und sehr, sehr genaues Grenzenziehen. Einfach nur mal in einem Aufwasch über alles drübergehen, was gerade nicht ins zierliche Hirnchen reingeht? Fuckomio.

Und das in einem Unterrichtsblock über Sekten? Wisst ihr, was Sektenverhalten ist? Alles, was nicht in den eigenen Glauben passt – wie ein harmloses Spielchen wie Bleißgießen, wie völlig un-religiöse Sportarten – zum Fragwürdigen, Fremden, eben zum Okkulten zu erklären. Ihr erinnert euch, dass ich als Kind eine kleine Begegnung mit einer fundamentalevangelikalen Sekte hatte, in Form einer Volkschullehrerin, die mal eben versucht hat, die ganze Klasse zu brainwashen? Das ist exakt das Verhalten, das ich von der in Erinnerung habe. Diese völlig unreflektierte Paranoia gegen alles, dass nicht komplett hyper-christlich und in ihrem Denksystem verankert ist? Im selben Tonfall sind vor ein paar hundert Jahren die Kinder vor den Gefahren der Hexerei gewarnt worden: Verstärkung des eigenen Glaubens durch extreme Abgrenzung gegen alles andere rundherum, wahllos, ohne da irgendwelche Distinktionen zu treffen. Silvesterbrauchtum, Rückengymnastik, dunkle Magie… ist ja am Ende alles eins, oder?

Und das wirklich schlimme? Ich glaub nicht mal, dass die Religionslehrerin von Razor-Tochter irgendeine böse Absicht verfolgt. Für böse Absicht bräucht es nämlich ein wenig mehr Hirn.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Von schwarzer Magie in der Yogastunde

  1. Mountfright schreibt:

    Wenn die mir auch nur den geringsten weiteren Anlass gibt, bitte ich um einen Termin zum Elterngespräch. So fängt es an, gezüchtet werden damit Leute wie die Trulla aus unserer Gemeinde, die allen Ernstes gefragt hat, ob man nicht etwas gegen den kleinen buddhistischen Tempel in der Nachbarschaft tun solle, „wegen der Kinder“, und es endet…

    Nun, in diesem Falle würde es damit enden, dass Razorgattin und Razor besagte Relilehrerin in die Mangel nehmen, dass sie einen Fragebogen nicht mehr von Klopapier unterscheiden kann. Jesus in Pants…

  2. Alexander T. schreibt:

    Musik : Joint Venture – Okkultismus Ist Sexy *fg*
    Und keine Fragen zu RPG und Cthulhu ?

  3. Leonardo schreibt:

    Ich schließe mich übrigens der Meinung von Moonfright an. Aber: Was umfasst deiner Meinung nach wirklich den Bereich „Esoterik“?

  4. J. R. Hermes schreibt:

    wunderbar formuliert und danke für das lächeln aufgrund dieser worte:
    Ich habe ehrlich die Antwort erwogen, dass ich regelmäßig esoterisches Yoga betreibe, um dann körperlich den komplizierteren Aufgabenstellungen im Karma Sutra gewachsen zu sein und damit nicht immer Listenletzte bei den Orgien meines Satanisten-Turnvereins ‘Fegefeuer und Liegestütz’ zu werden.

  5. Eli schreibt:

    Ich reite ja lieber auf meinem fuß- und nicht fegefeuergetriebenen Drahtesel herum als zu Turnen, auch wegen der allzu straff organisierten teutschen Turnvereine. Aber ein unordentlicher synkretistischer Satanisten-Turnverein ..* und in den Pausen könnten wir den ausländischen Dämonen (in der Nomenklatur der Fragebogenerstellerin: „Teufel“) Schokolade und Chili huldigen. Zwecks zartbitterem lebendherzherausreissenden Fegefeuer.

    * Ich wüsste gerne was das Zentrale Vereinsregister zu einer Eintragung sagt ..

    • Sarah Wassermair schreibt:

      Dass Schokolade des Teufels ist, sollte auch niemanden übermäßig überraschen. (Wobei, man weiß nie… wusstest du, dass es mal eine päpstliche Bulle gab, die den Verzehr von Tomaten verboten hat? Weil die Frucht zu sehr an die Freuden des Fleisches erinnert hat, scheinbar, was sehr seltsame Fragen über den betreffenden Papst und sein Gemüsebeet aufwirft.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s