Von Zähnen und Vorbestellungskatzen

Okay, anstatt zu Schreiben, Vorlesung vorzubereiten, unanständige Limmericks über HC Strache zu dichten oder sonstwie meine Zeit sinnbringend zu verwenden, hab ich stattdessen heut den Nachmittag beim Zahnarzt verbracht. Abszess an der Bifurkation – auch interessant, hatte ich bisher noch nicht.

Involierte sehr viel vergnügliches Jetzt-stechen-wir-Sarah-mit-Nadeln, mit einer kleinen Zugabe von Eine-Spritze-geht-doch-noch und Oh-das-sollt-jetzt-eigentlich-nicht-mehr-weh-Tun. Bin jetzt dann vermutlich langsam das gesamte Lexikon der Dentalmedizin einmal durch, habe da aber im Zweifelsfalle echt keinen Vollständigkeitsanspruch. Wirklich.

Als karmisches Gegengewicht allerdings hab ich gestern eine mail von Schlomos Züchtern bekommen, dass zwei ihrer Damen trächtig sind, Nachwuchs wird Mitte April erwartet. Nachdem hier echt schon gröberer Katzennotstand herrscht, ist das natürlich eine endlos willkommene Nachricht und ich hab gestern schon Stunden damit verbracht, Fotos der werdenden Eltern anzuschmachten und mir ihren Nachwuchs vorzustellen. Ja, es wird langsam pathologisch, und ich steh ja dazu. Urteile, wer will.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Von Zähnen und Vorbestellungskatzen

  1. Mother Duck schreibt:

    Liebe Sarahzähne,
    ich weiß ja ihr habt da ein schlechtes Vorbild mit eurer Besitzerin – die ist ja jetzt nicht so der Typ für alle Nullachtfünfzehn Dinge.
    Aber wie läuft das jetzt bei euch? Habt ihr da eine Krankheitsliste die ihr abhakt? Wurzelspitzenresektion hatten wir schon, als nächstes ein Abszess.
    Bitte, bitte, lasst mal die arme Sarah ein bisschen in Ruhe, man sollte gewisse Mengen Antibiotika dann doch nicht überschreiten…
    Sonst plädiere ich für neue Zähne – ich sags nur.

    LG MD

  2. Sarah Wassermair schreibt:

    Hast du grad mein Gebiss bedroht? Doch, ich glaube, du hast mein Gebiss bedroht. Ich hab dich lieb.

  3. Mother Duck schreibt:

    Natürlich hab ich gerade dein Gebiss bedroht, wenn du da kein Machtwort sprichst…
    – Ich seh dich so ungern leiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s