Monatsarchiv: Dezember 2015

Des Katers tapferer Kampf

Alle Weihnachten überlebt? Gut, so hamma das gerne. Hab den großteil der Zeit damit verbracht, mich an der Kochkunst meiner Eltern zu ergötzen und die beiden Mini-Luchse zu knuddeln, zu denen sich Barbarossa und Boomer langsam auswachsen. Die beiden sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fenstergram, die zweite

Logbuch des Käptens, Tag 1 nach Fensterwechsel: die Dinger sind immer noch hässlich. Schwarze Dichtungen in weißen Fenstern. Welche Kreatur ersinnt solche Abgründe des ästhetischen Emfpindens? Die Crew hält tapfer zu mir und macht Verbesserungsvorschläge. Razor empfiehlt Vorhänge, Mother Duck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Von Fenstern und Krav Maga

Okay, neue Fenster sind also drin, nach einem Tag von Hämmern, Bohren und Kreissägenlärm aus dem Arbeitszimmer. Bin noch nicht sicher, was ich von der Ästhetik halte. Ich hab ihre altmodischen Vorgängern sehr geliebt und einmal sogar von Fachleuten restaurieren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Das ist im Übrigen großartig

„Muirhead immediately noticed that the last few days of entries were unusual. On the 12th December, Thomas Marshall, the second assistant, wrote of ‘severe winds the likes of which I have never seen before in twenty years’. He also noticed … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Es ist kurz vor acht und in meiner Wohnung wird gesägt und gehämmert wie nur was, zwecks Fensteraustausch. Folglich bin ich wach, und zwar zu einer Uhrzeit, zu der vielleicht seriöse Menschen wach sein sollen, aber sicher nicht kleine Drehbuchlinge. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Die Saga der Baustelle geht weiter. Irgendwann, so sagte man mir in der frühen Frühzeit, so werden die Fenster wohl ausgetauscht werden. Aber wann, und wie, das würde man mir rechtzeitig, ja: frühestmöglich mitteilen. So frug ich denn nicht weiter, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Good old Germany

Die Woche in bestmöglicher Manier verbracht: nämlich in Deutschland bei Razor und Razor-Familie.* Einziger Dämpfer ist die Mordsmäßige Erkältung, die ich seit zwei Wochen nicht los werde. Die führt, dass ich jeden Morgen zuerst einmal eine halbe Stunde damit beschäftigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar