Es ist kurz vor acht und in meiner Wohnung wird gesägt und gehämmert wie nur was, zwecks Fensteraustausch. Folglich bin ich wach, und zwar zu einer Uhrzeit, zu der vielleicht seriöse Menschen wach sein sollen, aber sicher nicht kleine Drehbuchlinge. Bin ziemlich sicher, dass das ungesund ist – und es gibt vermutlich Uruk-Hai, die mehr Morgenpersonen sind, vor allem im Dezember. Ein Seelengrauer Himmel so tief über der Stadt, dass es ein Wunder ist, dass er sich nicht an den Hausdächern verletz. Nicht meine Art von Tag.

Ich wollt euch eigentlich eine amüsante Story über meinen Schulweg und Alarmsirenen erzählen, merk aber, dass ich noch zu trübäugig bin. Erinnert mich in ein paar Stunden und Tassen Tee dran.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu

  1. inter123netzzo schreibt:

    hoffe die sind bis am Abend fertig und Du kommst nach Aschach, Gog und Maggog warten, da ist der trübe Himmel in Wien ein Kinkerlitzchen dagegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s