Schöne Träume, so, so schöne Träume

Ich hatte heute Nacht ausnahmsweise einmal einen wunder-wunder-wunderschönen Traum. Ich war in einem alten Gutshaus unterwegs, durch herrschaftliche Räume. Überall haben Leute gegessen und gefeiert, haben mich kaum beachtet.

Nur hin und wieder habe ich einen der Feiernden auf die Schulter getippt und gefragt: „Verzeihen Sie, sind Sie ein Nazi?“ und bekam jedes Mal die Antwort: „Ja, natürlich! Nazi sein ist das, was man heute tut!“

Und dann hab ich ihm oder ihr jedes Mal so fest eine gescheuert, dass sie fast durch den Raum geflogen sind.

Boah, hat das gut getan. Ich bin dermaßen entspannt aufgewacht, das könnt ihr euch nicht vorstellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s