Monatsarchiv: April 2016

Von Sonnentau und Schlafzimmern

Elf Stunden lang Infodialog umgeschrieben heute. Hirn sehr tot. On the bright side steht im Vorzimmer mein neustes Projekt – durch diverse Umstände bin ich in den Besitz eines alten Aquariums gelangt, dass jetzt drauf wartet, geputzt und ins Schlafzimmer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wer mir im übrigen vor zwei Jahren gesagt hätte, dass ich einen kleinen Freudentanz aufführ, weil eine Kampfsportprüfung doch an einem Termin ist, zu dem ich in Wien bin und hingehen kann… meine Fresse, hätt ich den ausgelacht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Wahl

Wahlergebnis nochmal anschauen. Tief, tief durchatmen. Das Positivie sehen: VdB in der Stichwahl. Was gut ist, denn wenn ich die Griss hätt wählen müssen, um den Hofer zu verhindern, währ vermutlich meine Wahlhand danach nekrotisch geworden und abgefallen. Okay, also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Der kleine Spuk am frühen morgen

Okay…… das war spannend heute Morgen. Dass ich zu skurrilen Träumen neige, ist ja jetzt nichts neues – erst diese Woche hab ich nachts in einem trüben See nach einer abgehackten Hand getaucht, war der einzige verfügbare Zahnarzt während der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Dinge, die mir manchmal helfen können, in den richtigen Geisteszustand zum Schreiben zu kommen, wenn mein Hirn wirr ist: – körperliche Aktivität – ein aufgeräumter Arbeitsplatz – eine Schale Matcha-Tee – der Geruch von Tinte – Schreiben mit der Hand, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Eh keine Wahlempfehlung, nur…

Memo an mich: wer um vier am nachmittag noch auf einem Amt anrufen will, is auch irgendwie selber schuld. Gut, beantrag ich die Wahlkarte eben morgen. Weil ich bei der Bundespräsidentenwahl zwar auf der Criminale sein werd, aber das Kreuz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Zu den Panama-Papieren… imaginiert mich bitte einfach in meinem Arbeitszimmer sitzen und seit einer Viertelstunde schadenfroh vor mich hinglucksen. Hehehehehe….

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar