The orange menance

Der amerikanische Wahlkampf ist echt… faszinierend. Mittlerweile bin ich echt so weit, dass ich jeden Tag nach dem Aufwachen einmal die Medie checke, ob der orangefarbene Meerrettich in den vergangenen 12 Stunden wieder irgendwas Grauenhaftes getan oder gesagt hat. Also, noch Grauenhafter als das, was er bisher getan oder gesagt hat. Meine Fresse.

Ich meine, ich hätt noch mehr Mittleid mit den geistig gesunden Amerikanern, wenn wir nicht selber in Gefahr wären, einen Frauen-zurück-an-den-Herdigen Kornblumenfetischisten als Präsident zu kriegen, aber wenigstens würd dem Hofer keiner irgendwelche Codes für Atombomben in die Hand drucken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s