Von Indien und Brucknerhaus

Hatte jetzt etwas mehr als eine Woche den Herrn Schreckenberg zu Gast, drei Tage davon in Begleitung seiner reizenden Gattin, Mme Schreckenberg. Grund war, dass unsere gemeinsame Kurzgschichte „Es muss sein“ über ein Geschwisterpaar während der Bauernkriege im Brucknerhaus aufgeführt worden ist. So mit riesiger Blasmusikkapelle und Christian Brückner als Leser. Habe beschlossen, dass ich in Hinkunft all meine Prosa auf der Stelle von Christian Brückner vorgelesen bekommen möchte (ev. mit Blasmusik), weil der Mann mit seiner Stimme Dinge macht, die ganz erstaunlich sind.

Gestern Michael zum Flughafen gebracht, heute mit Kopfweh daheim, Tee süffelnd und mit grimmiger Mine beobachten, was grad in den USA abgeht. Und mich dann erinnern, dass Trump uns zwar allen auf den Senkel geht, aber die Welt nicht nur aus Amerika besteht und es sich manchmal lohnt, für gute Nachrichten ans andere Ende des Planeten zu schauen. Indien zum Beispiel:

As a signatory to the Paris Agreement on climate change, India is committed to ensuring that at least 40 percent of its electricity will be generated from non-fossil-fuel sources by 2030.
While coal still provides the lion’s share of India’s energy, officials forecast the country will meet its Paris Agreement renewable energy commitments three years early – and exceed them by nearly half.
A 10-year blueprint released last month predicts that 57 percent of total electricity capacity will come from non-fossil sources by 2027.

https://au.finance.yahoo.com/news/india-shows-serious-solar-030120167.html

Ja, es kann sein, dass ich grad beim lesen einer Wirtschaftsprognose ein wenig feuchte Augen bekommen hab. Aber mein Gott, dieser Tage steh ich zu ein wenig Freudenschniefen, wenn sich mal jemand nicht wie ein kompletter Vollpfosten benimmt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Von Indien und Brucknerhaus

  1. Mountfright schreibt:

    Es war wie immer ein Fest, bei Dir zu sein. Und diesmal gleich inklusive Brucknerhaus, gemeinsamer Arbeit und Superbowl. Danke, Beste. :-*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s