Träume, wieder mal

Mein Hirn arbeitet grad wieder mal die ganze Liste der widerkehrenden Alpträume ab. Gestern war es „Plötzlich verantwortlich für ein gigantisches Aquarium voller seltsamer Fische, aber alle Pflanzen sterben und nichts will wachsen“, heute war’s der alte Klassiker „Gefangen in einem unterirdischen Labyrinth – dieses mal einer alten U-Bahn-Station – und jeder vermeindliche Ausgang führt zu noch mehr verborgenen Korridoren, jede Auskunft ist eine Lüge“.

Ich bin nicht gaaanz sicher, was mein Unterbewusstsein mir damit über die momentane Deadlinesituation sagen will, aber ich hab einen Verdacht…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s