Sarah: „Okay, okay – letztes Jahr ist die Tiefkühlung eingegangen und daraufhin hast du mal eben die halbe Küche renoviert, inklusive neu entdecktem Fenster. Puh. Bin ich froh, dass das erledigt ist.“

Herd, beim Einschalten: „Rrrritzel! BRRR! RZRZRZRZZZ!“

Sarah: „Okay, kein Stress, kein Stress… schauen wir mal, wie alt das Ding ist. Vielleicht rentiert sich eine Reparatur, muss ja nicht gleich Aufwändig werden.“

Bedienungsanleitung: *gedruckt in Westdeutschland*

Vermieter: „Oh, der dürfte so von 1988 sein.“

Herd: „NACHDRÜCKLICHES BRIZZZEL!“

Sarah: „Okay, okay, gut. Neuer Herd. Okay, dann muss ich aber gleich auch die alte Arbeitsplatte austauschen, die ist in spätestens nem Jahr fällig, und dann brauch ich wieder einen Elektriker. Wenn ich aber die Arbeitsplatte tausche, dann muss ich auch…“

Und das, Ladies und Gentlemen, ist der Grund, warum heute im gesamten Neunten Wiener Gemeindebezirk die Wände vor lautem Fluchen gewackelt haben.  Alors, zurück ans Renovierungswerk!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.