Die „Homöopathen ohne Grenzen“ sind seit gut 20 Jahren in der Dritten Welt unterwegs. Wo es kaum medizinische Versorgung gibt, verteilen Hebammen, Heilpraktiker und Überzeugte munter Globuli.

https://mobil.derstandard.at/2000094112240/Esoterik-Adventkalender-Tuer-19-Homooepathie-Missionare-auf-Safari

Es gibt ja so Dinge, da möcht man sich so sehr mit der Hand vor den Kopf schlagen, dass man nachher mit Gehirnerachütterung darniederliegt. „Abenteuerurlaub in Kenia und Zuckerpastillen an Keute ohne medizinische Akternative verteilen“ gehört dazu.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.