Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 6

About: Geschichten für euch
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5

Der Geruch stieg ihm schon in die Nase, als er die Feste betrat. Seine Lippen verzogen sich zu einem zynischen Lächeln: dieses letzte Verbrechen würde es ihm noch viel leichter machen. Denn niemand machte einem professionellen Schreckensherrscher Kakao und kam damit straflos durch. Zumindest nicht mehr.

Er brauchte nur dem Duft von Zimt, Vanille und Schokolade zu folgen, um sie auf frischer Tat in seinem Schlafgemach zu ertappen, wo sie die Tasse gerade auf seinem Nachtkästchen abstellte.

„Ah, Herr Salamacian, das geht sich ja genau aus. Ich hab gedacht, ich bring ihn ihnen gleich, weil sie ja nach der Sauna immer sofort ins Bett wollen und..“

„Fräulein Niedermaier“ unterbrach er sie: „Kein seriöser Fürst der Dunkelheit trinkt Kakao. Keiner.“

Sie schaute ihn irritiert an: „Aber Sie ham ihn doch sonst immer so gern gehabt, wie sie klein waren-“

„Da war ich ein Kind, unschuldig in den Wegen der Welt, und ich wusste es nicht besser.“

„Aber-“

„Nichts aber! Aber niemals, niemals mehr wird dieses Gesöff meine Lippen netzten! Nie wieder!“

Er überlegte, ob er zur Sicherheit noch ein ‚Muhahahar!‘ hinzufügen sollte, entschied sich aber aus Stilgründen dagegen.

Fräulein Niedermeier musterte ihn, als sei er wahnsinnig geworden: „Aber… ich verstehe nicht…“

Er nutzte die Gelegenheit und sprach den Satz aus, den Baldomachchorion ihm beigebracht und den er den gesamten Heimweg über geübt hatte: „Fräulein Niedermaier – Sie sind entlassen!“

Sie sah ihn groß an.

„W… was?“

„Entlassen“, wiederholte er und legte all die Bosheit in seine Stimme, die er normalerweise exklusiv für Sätze reservierte, die die Worte ‚Gefangener‘ und ‚Skorpiongrube‘ enthielten.

„Entlassen?“

„Ja. ENTLASSEN.“

Das Wort war final. Es war das finalste aller finalen Wörter, die jemals das Finale einer Auseinandersetzung finalisiert hatten. Es war nicht halb so final wie das leise Klicken, mit dem Fräulein Niedermaier die Tasse Kakao abstellte.

„Gut“, sagte sie mit einer stillen Würde, dass die Queen von England neidesblass geworden wäre: „Dann werd ich besser packen.“ Dann wackelte sie aus dem Raum, ohne ihn noch eines weiteren Blickes zu würdigen. Äußerlich schien sie gelassen, doch Salamacian hatte den Eindruck, dass ihre Unterlippe ganz leicht zitterte. 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 6

  1. Mountfright schreibt:

    Hat dies auf schreckenbergschreibt rebloggt und kommentierte:
    Kennt Ihr das, wenn eine Figur in einer Geschichte einen katastrophalen Fehler macht, und man merkt es, und möchte ihr zurufen… und es geht nicht. Nun den…

  2. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 7 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  3. Pingback: Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 8 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  4. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 9 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  5. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 10 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  6. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 11 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  7. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 12 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  8. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 13 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  9. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 14 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  10. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 15 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  11. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 16 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  12. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 17 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  13. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 18 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  14. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 19 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  15. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 20 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  16. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 21 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  17. Pingback: Der Dunkle Fürst und das Fräulein Niedermaier – Teil 22 | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  18. Pingback: schreckenbergschreibt: Das waren die Quarantänegeschichten | schreckenbergschreibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.