Archiv des Autors: Sarah Wassermair

Hab heutr eine Päckchen vom einem Freund in der Post gehabt, darin eine kleine Wasserkefirkultur. Also quasi irgendwo zwischen Küvhenexperiment und Haustier. Der erste Anlauf involviert Blutorangen, Rohrzucker, Zimt und zwei Tage Geduld. (Letztere nicht abgebildet) Advertisements

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Von Rasierern

Wer hätte gedacht, dass ich einmal komplett entzückt von einer Gikettewerbung bin? Anscheinend kriegt der spot auf social media enormen Gegenwind von Männern, dir sich angegriffen fühlen. Meine Fresse.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Gestern Karambit-Seminar im Kampfsportstudio meines Vertrauens, heute Weltmuseum mit anschließender Schreibsession im Museumscafe: ich bins zufrieden mit meinem Wochenende. Wenn jetzt noch der alte Mann am Nebentisch zu granteln aufhört – über seine Frau, den Kakao, die Kellner, di Welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Aber sie hat nicht „nein“ gesagt.

Darf ich mich mal wieder kurz aufregen? Darf ich? Wurscht, is mein Blog, also logisch darf ich. Eine Bekannte hat mir heute von einem Dialog erzählt, den sie neulich zwischen ein paar Männern mitbekommen hat. Es ging darum um die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Vom Hungrigen Magister

Recherchier gerade über die große Pestepidemie 1679 in Wien und stelle fest, dass die Unterfinanzierung im österreichischen Gesundheitssystem echt eine alte, alte Sache ist. So war eines der barocken Probleme bei der Bekämpfung der Pest unter anderem, dass sich der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wärmeflaschendilemma um drei Uhr Nachts

Problem: Ich habe kalte Füße. Lösung: Wärmeflasche holen Problem: Dazu müsste ich Bett verlassen; noch kältere Füße Lösung: Jemanden bitten, mir Wärmeflasche zu bringen Problem: Lebe alleine; Guppys anatomisch nicht in der Lage, mir Wärmeflasche zu bringen Lösung: Jemanden anrufen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Lese gerade, dass die heilige Agnes heilig war, weil sie aus Frömmigkeit nie gebadet hat. Lese das, um genau zu sein, in der Badewanne. Aber dass ich in dem Leben nimmer heilig werd, war eh schon vorher klar.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen