Monatsarchiv: März 2011

Sicherheitshinweis für den Umgang mit zu viel Inspiration

*seufz* Liebe Welt im allgemeinen, und liebe hochinspirierte Musengeküsste im besonderen, hier eine allgemeindienliche Mitteilung. Wenn ihr euch auf einer Party mit einem Drehbuchschreiberling unterhaltet, und sie den Fehler macht, euch gegenüber ihren Beruf zuzugeben, dann ist es höflich, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Von Hilflosen, Cocktails und Bomben

Und wieder heimgekehrt nach Wien, weil heut Abend das Spitzendeckchen-Bergfest* ist, dass ich definitiv nicht verpassen will. Bevor ich aber von den wassermairschen Diagonalerlebnissen berichte, seid aber für einen Moment so gut und graust euch mit mir. http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110325_OTS0141/ani-r-wird-aus-gesundheitlichen-gruenden-vorerst-nicht-abgeschoben Man kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Diagonal und Kreuz und Quer und Sonstnochwie

Bin für die nächsten paar Tage in Graz, auf der Diagonale. Früher hab ich ja geglaubt, dass man das Festival wegen der Filme besucht. HA! Jung war ich, jung und naiv. In Wirklichkeit ist der ganze Sinn der Veranstaltung, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Von Schimmel ohne den entsprechenden Käse

Nachdem ich mich gestern den halben Tag mit Erwachsenen-Klumpert herumgeschlagen habe (als da wären: Handwerker im Haus, Zettel für Steuerberater sortieren, Zahnarzt-Termin ausmachen) hab ich beschlossen, dass ich jetzt ein braves Mädchen war und mir eine Belohnung verdient hab. Folglich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Von Freaks und noch mehr Fischen

War ja klar. Keine zehn Minuten zurück in Wien und schon eine Begegnung der dritten Art. Eine ganze U-Bahn voller netter Leute und mit wem will sich der volltrunkene Herr unbedingt über englische Dialekte unterhalten? Mit der kleinen Brillenträgerin, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Von Lippenstift und Fischen

Gestern mit der Familie im Musical in Dachsberg gewesen, was allerdings im Vorfeld doch erhöhrte Anforderungen meine Nerven gestellt hat. Die innig geliebte Frau Mutter ist ja schon normalerweise als Beifahrerin ein wenig anstrengend, aber… Mutter: „Weiter recht! Nicht so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Oh Haken, where art thou?

Ich: „Aaalso… wir liegen hier in der Sonne.“ Jacob: „Ja.“ Ich: „Und trinken diesen exzellenten Earl Grey.“ Jacob: „Ja.“ Ich: „Und spielen Karten.“ Jacob: „Ja.“ Ich: „Und unterhalten uns ein bisserl über unsere imaginären Freunde und machen ein paar Notitzen.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare