Monatsarchiv: Mai 2013

Der Bradbury hatte schon die richtige Idee

„You must lurk in libraries and climb the stacks like ladders to sniff books like perfumes and wear books like hats upon your crazy heads.“ http://www.advicetowriters.com/home/2013/5/23/be-a-sublime-fool.html Ich weiß ja nicht, wie’s euch geht, aber ich find, das klingt profund einleuchtend.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ask

Einer von diesen Tagen, die ich weitgehend in meinem Kopf verbracht hab und an denen „Wollen Sie ihren Chai Latte für hier oder zum mitnehmen?“ der bedeutungsvollste zwischenmenschliche Austausch war. Folglich ist mir jetzt zum Plaudern zumute. Fragt mich was. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 10 Kommentare

Auf einem Flugzeugträger ist ein Clown ermordet worden. Ich muss zwanzig Jahre später herausfinden, warum, scheitere aber an zweierlei: erstens mag mich der Kapität nicht, zweitens spricht die ganze Besatzung nur Etruskisch. Danke, Hirn. Das war wieder mal einer von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 7 Kommentare

So ein bisschen Muhahar am späten Abend

Grad eine Skype-Session mit dem Herren Razor gehabt und mir zwei Kapitel seines neuen Romans vorlesen lassen. Dabei dieses herrlich dekadente Gefühl von „Muhahar, der Rest der Welt muss noch EWIG warten, bis sie wissen, wie das weitergeht!“ gehabt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Von Kobolden und Wurzelgemüse

Ich wurde gerade darauf hingewiesen, dass ich hier noch nie vom Koboldsyndrom geschrieben hab. Was eine Schande ist, weil es eines dieser Phänomene ist, die die Menschheit im Allgemeinen und deren männliche Hälfte im Besonderen wunderbar beschreibt. Man muss dazu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Grummelgrummel

So, wieder in Wien (und direkt am Sprung nach OÖ) und verspüre die typischen Schreckenberg-Entzugserscheinungen, die sich immer nach meinen Deutschlandtrips einstellen. Die äußern sich vor allem durch anhaltenden Ärger auf jeden, der auch nur im Geringsten was damit zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 13 Kommentare

Haut auf Haut

Es gibt ihm Englischen ein ganz wunderbares Wort, von dem ich keine deutsche Entsprechung kenne: skinhunger. Es bezeichnet unsere tiefsitzende Sehnsucht nach Berührung, nach dem Gefühl von Haut auf Haut. Ich habe da einmal eine faszinierende Fallgeschichte gelesen, in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen