Brrr

Wenige Dinge sind so beunruhigend wie ein Zahnarzt, der auf dein Röntgen schaut und tief, tief, TIEF seufzt.

Momentan bin ich also schwer auf Antibiotika, in der Hoffnung, dass der Abszess innerhalb der nächsten Woche die Sinnlosigkeit des Seins begreift und von selbst abtritt. Ansonsten hab ich die große Freude einer Wurzelspitzenresektion, eines dieser Erlebnisse, auf die ich eigentlich wirklich mit leichtem Herzen verzichten könnte.

Grmpf.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Brrr

  1. frl. e schreibt:

    Ärmste,
    wünsch dir gute besserung!! schau, dass du bald wieder auf den beinen bist, ich will dich nächste woche fit und fortgehfähig sehen bei meiner vernissage!! 😉

  2. Sarah Wassermair schreibt:

    Das war irgendwie der Plan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.