Kleines politisches Intermezzo

Weil meine Laune anscheinend immer noch zu sonnig ist, legt die österreichische Innenpolitik wieder einmal ein bisschen was vor.

Das Papier, das Loimer nach vier Monaten ablieferte, liegt profil nun vor. Es ist, nach allem, was J. in Österreich widerfahren ist, der nächste Schlag ins Gesicht. Der Gutachter hatte sich weder für die körperlichen Beschwerden noch für die Bilder interessiert, die ihn in der Nacht hochfahren lassen. J. sagt, er habe ein Formular ausgefüllt und sei danach zur Lage in Gambia befragt worden, warum er weggegangen sei, warum er sich gewehrt habe, dorthin abgeschoben zu werden: „Es war nicht wie bei einem Arzt.“
http://www.profil.at/articles/1442/980/378193/folterfall-bakary-j-gerichtsgutachter-opfer

Vielleicht ist ja mein Gedächtnis fehlerhaft, aber ich für meinen Teil kann mich nicht an die „Gilt nur, wenn der Patient den Anstand hatte, am richtigen Kontinent geboren zu werden“-Klausel im hippokratischen Eid erinnern. Aber Hippokrates hatte ja auch keine Ahnung, gell.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.